Wintipps 01/2018

Fernwartung mit TeamViewer

Worum geht’s?

Wenn Sie ein Problem mit Ihrem PC haben, weil beispielsweise ein E-Mail-Konto nicht mehr funktioniert, oder eine Applikation nicht mehr läuft, eine Vermutung auf Virenbefall? Dann sind Sie vielleicht im ersten Moment etwas ratlos. Sie können nun Ihren PC abnabeln, mit dem Auto ins Geschäft fahren, wo Sie ihn gekauft haben, oder per Paket an den Onlineversender zurückschicken - mit dem Vermerk: „das Teil funktioniert nicht mehr". Wie Sie es auch machen, Sie werden wochenlange ohne PC sein. Eine Alternative bietet Ihnen luck-cbs.ch mit einem sehr guten Online-Support. Ihr PC bleibt, wo er ist. Ich versuche, die Einstellungen per Fernwartung an Ihrem PC so vorzunehmen, dass alles wieder rund läuft. Voraussetzung dafür ist:
• Vertrauen!
• Das Betriebssystem startet noch
• Sie haben eine Internetverbindung plus Telefonverbindung
• Sie haben „TeamViewer" installiert
luck-cbs.ch macht damit viele positive Erfahrungen. Wir sparen Zeit, Kosten und das unnötige Herumfahren mit dem Auto.

Und so geht’s!

Vertrauen: ich garantiere Ihnen, dass keine Daten von Ihrem PC bei einer TeamViewer-Sitzung bei mir gespeichert werden.
Download: Laden Sie TeamViewer unter folgendem Link TeamViewer auf Ihren PC herunter  und installieren Sie das Programm. Es ist unentgeltlich für nicht kommerziellen Gebrauch.
Kontakt: wir telefonieren, starten TemViewer und tauschen die ID und Kennwort aus. Die Sitzung ist nur einmal gültig, denn Sie möchten ja nicht, dass ich immer auf Ihren Rechner Zugriff habe.

Und Los!

Wir starten auf beiden Seiten TeamViewer.

Ich übernehme
Zu verwaltendes System
Es sieht nun auf beiden Seiten genau gleich aus. Mein Partner muss mir nun seine ID und sein Passwort mitteilen, die ich dann in den entsprechenden Feldern eingebe.

 

 


Jetzt habe ich das zu verwaltende System auf meinem Desktop. Es erscheint mit schwarzem Desktophintergrund. Wenn ich aber eine App öffne, sehe ich alles 1:1. Ich kann es jetzt bedienen, wie wenn ich direkt am verbundenen PC sitze. Ein Beispiel: ich möchte die Mail-Kontoeinstellungen des Clients ändern. Dazu gehe ich auf dem Remotesystem auf Outlook, Datei - Optionen - Kontoeinstellungen. Voilà!

So kann ich auch die Internetverbindung des entfernten PCs aufrufen. Dazu bediene ich mich auf dem entfernten PCs der ganz normalen Funktionen. Das kann nützlich sein, wenn ich Software direkt von einem Download installieren muss, ohne grosse Dateien austauschen zu müssen.

Jetzt gehe ich die Systemsteuerung und übernehme deren Kontrolle.

Dabei habe ich aber auch meinen PC jederzeit voll im Griff. Das Remotesystem läuft in einem separaten Fenster.
Die Verbindung kann jederzeit getrennt werden. Chats und Lernmodus sind ebenfalls möglich.

TeamViewer ist die einfachste und sicherste Möglichkeit, einen PC fernzusteuern - und der ferngesteuerte User kann jeden Schritt von mir mitverfolgen. Ideal ist, wenn man dabei telefonisch live verbunden ist. „Mein Problem ist… was meinst du, wenn ich das mache… ok?" Kommunikation ist letztlich alles!

zurück